Meri Meri

MERI MERI war ihr Spitzname. 1985, als die kleine Meredithe in Los Angeles am Küchentisch mit Schere, Stift und einer Portion Glitzer ihre ersten Karten bastelte, sollte dies der Anfang einer magischen Erfolgsgeschichte sein. Die Karten von MERI MERI waren irgendwann in der ganzen Stadt so beliebt, dass aus dem kleinen Glitzerdöschen ein ganzer Eimer Glitzer werden sollte. Und aus dem Küchentisch ein ganzes Studio, das heute in London steht. Über zwanzig Designer und Künstler arbeiten inzwischen an den fröhlich bunten Partyartikeln und lustigen Geschenkideen, die weltweit verkauft und von allen Kindern heiß begehrt werden.

In aufsteigender Reihenfolge

1-12 von 55

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In aufsteigender Reihenfolge

1-12 von 55

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Und erhalte einmalig 10% Rabatt auf den nächsten Einkauf
Rabattcode: